Zum Inhalt

Zur Navigation

Schriftgröße

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

top

 

Die ideale Zahnbürste

Kurzer Bürstenkopf

Abgerundete Borsten


Planes Borstenfeld


Multitufedbürste

(Viel-Büschel-Bürste)

Borstenstärke: weich-mittel

Was noch zu beachten ist:

  • Jedes Familienmitglied muss eine eigene Zahnbürste haben.
  • Durchschnittlich alle 2 Monate eine neue Bürste besorgen bzw. wenn sich die ersten Borsten zur Seite biegen, wird es Zeit, die Bürste zu wechseln.
  • Nach dem Putzen, Bürste gut ausspülen und mit dem Kopf nach oben aufbewahren.

 
Elektrische Zahnbürste

Der Vorteil liegt in der bequemen Anwendung. Grundsätzlich ist noch anzumerken: was für die Handzahnbürste gilt, gilt auch bei der elektrischen.
Wie bei der Handzahnbürste hängt das Reinigungsergebnis ganz wesentlich von der richtigen Handhabung der Zahnbürste und vom Putzeifer ab. Sie macht weder Zahnseide überflüssig noch geht es schneller.

Mundduschen sollten Sie nur mit sanftem Strahl zur Massage des Zahnfleisches einsetzen. Bei bestehender Parodontitis oder Gingivitis ist von der Benutzung abzuraten.