Zum Inhalt

Zur Navigation

Schriftgröße

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

top

 

Verhalten nach der Operation

Einige Tipps zum Verhalten nach einer Operation.

Beachten Sie, daß Ihr Reaktionsvermögen durch die Betäubungsoder Schmerzmittel vorübergehend beeinträchtigt sein kann.
Am Tag des Eingriffes sollten Sie daher nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, an gefährlichen Maschinen arbeiten oder wichtige Entscheidungen treffen.

Postoperativ kommt es gewöhnlich in den ersten 3 Tagen zu einer Schwellung der betroffenen Seite. Die Mundöffnung kann eingeschränkt sein. Die auftretenden Schmerzen können mit den verschriebenen Schmerzmitteln gut behandelt werden.

Kühlen Sie die betroffene Seite mit kalten Umschlägen oder Coolpacks, dies beugt einer Schwellung vor.

Falls Nachblutungen auftreten, beißen Sie für ca. 15-30 Minuten auf ein sauberes Taschentuch. Wenn Sie beunruhigt sind, wenden Sie sich an den diensthabenden Zahnarzt in der Dentalklinik Margareten.

Kommen Sie bitte zur Wundkontrolle am nächsten Tag.

Bei Bedarf verschreibt Ihnen Ihr Zahnarzt Antibiotika. Diese müssen vorschriftsmäßig bis zum Ende der Packung eingenommen werden.

Vermeiden Sie an den folgenden Tagen nach der Operation Alkohol, Nikotin und Koffein. Diese Suchtmittel beeinträchtigen die Wundheilung.

Nehmen Sie am Tag der Operation nur kühle, flüssige und breiige Nahrung zu sich. Auch an den folgenden Tagen ist breiige Nahrung empfohlen. Vermeiden Sie Milchprodukte.

Bei der Mundpflege achten Sie auf sanfte Reinigung des Wundgebietes, am besten mit Wattestäbchen reinigen. Zusätzliche Mundspühlungen mit Kamillen- oder Salbeitee oder mit antibakteriellen Mitteln (Chlorhexidin, Chlorhexamed) können durchgeführt werden.

7 - 10 Tage postoperativ werden die Nähte entfernt. Bis dahin wird empfohlen große körperliche Anstrengungen zu vermeiden.