Zum Inhalt

Zur Navigation

Schriftgröße

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

top

 

Verblendschalen, Porzellanfacetten

Form und Farbe der Zähne können durch Aufbringen von Verblendschalen aus Keramik verändert bzw. verbessert werden.
Hierin liegt oftmals das Geheimnis des strahlend weißen Lächelns von Schauspielern oder Sängern.

 


Einsatzbereich:

  • Verfärbte Zähne, die durch Bleaching nicht behandelt werden können
  • Angeborenen Schmelzfehlbildungen
  • Erworbene Schmelzdefekte

Nicht empfohlen bei:

  • Knirschen 
  • Schlechter Mundhygiene 
  • Ausgedehnter Zerstörung der Zahnkronen 
  • Gingivalen und parodontalen Entzündungen

Vorteile: 

  • Zahnsubstanzschonende Versorgung 
  • Perfekte Zahnform 
  • Perfekte Zahnfarbe 
  • Hohe Abrasionsfestigkeit 
  • Hohe Stabilität 
  • Metallfreie Restauration 
  • Keine Verfärbung am Zahnfleischrand

Nachteile:

  • Aufwendige Herstellung 
  • Aufwendiges Provisorium 
  • Mehrere Sitzungen notwendig 
  • Ungeeignet bei Zahnknirschern
 

 

Herstellung
Schritte zur Herstellung von Veneers

  • Nach einer gründlichen professionellen Mundhygiene werden alte Füllungen erneuert
  • Abdrucknahme für Provisorien-erstellung und Farbauswahl
  • Während der Zahntechniker im Labor die Keramikschalen hergestellt, erhält der Patient Provisorien
  • Die Facetten werden mit Klebetechnik auf den Zähnen befestigt