Zum Inhalt

Zur Navigation

Schriftgröße

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

top

 

Bleaching

Verfärbte Zähne stellen vor allem im Frontzahnbereich eine gravierende ästhetische Beeinträchtigung dar.
Die moderne Zahnheilkunde bietet Möglichkeiten zur zahnsubstanzschonenden, anwenderfreundlichen Bleichtherapie.

Vor dem Bleaching wird eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt um alle Beläge im Vorhinein zu beseitigen.

Das Prinzip:

Durch die Bleichsubstanzen kommt es zu einer chemischen Reaktion (Oxidation) und damit zur Aufhellung der Farbe in der Zahnhartsubstanz.

Ursachen für Verfärbungen:

  • Oberflächliche Farbauflagerungen durch den Genuß von Tee, Kaffee, Tabak, Rotwein und regelmäßige Anwendung von Mundspülungen
  • Interne Verfärbungen nach Antibiotika-Einnahme während der Zahnentwicklung
  • Devitale (marktote) Zähne
  • Physiologische Farbveränderung im Laufe des Lebens
  • Verletzungen des Zahnes während seiner Entwicklung
  • Verfärbungen durch Füllungsmaterialien (Amalgam) 

Nebenwirkungen:

  • Vorübergehende Empfindlichkeit auf Kälte- und Wärmereiz
  • Zahnfleischreizung 

Bleaching Techniken:

Man unterscheidet "Office" und "Home" Bleachingmethoden und das Bleichen von einzelnen wurzelbehandelten Zähnen.