Zum Inhalt

Zur Navigation

Schriftgröße

Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

top

 

Behandeln

Es ist wichtig, dass die Therapie früh ansetzt, denn der krankhafte Abbau des Zahnhalteapparats kann zwar verzögert oder gestoppt, aber nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Die Therapie basiert auf verschiedenen Pfeilern:

  • Professionelle Mundhygiene: Reinigung der Zähne bis tief in die Zahnfleischtaschen 
  • Scaling 
  • Beseitigung aller Schmutznischen im Mund: z.B. Erneuerung alter Füllungen 
  • Keimbestimmung zur Identifikation der verursachenden Bakterien 
  • Antibiotika – lokal oder systemisch angewandt

Ab dem Zeitpunkt der Diagnose ist die individuelle Mundhygiene der Patienten von größter Bedeutung!

Der Verlauf der Parodontitis hängt maßgeblich von der eigenen Bereitschaft ab, mit dem Zahnarzt und der Prophylaxeassistentin zusammenzuarbeiten.

Der Patient wird engmaschig (3-4 x pro Jahr) bei Kontrollsitzungen untersucht (Recall).